Zwischen zwei Jungs (13)

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Ass

Zwischen zwei Jungs (13)Im Gay Bondage- und Leder Club„Adrian, ich fand dieses Wrestling in Kevins Club richtig aufregend. Ich denke, wir gehen da irgendwann noch mal mit.“„Ja, entweder da oder in einen Bondage- und Lederclub, wo man solche harten Spiele macht. BDSM heißt das, glaube ich“, stimme ich Justin zu. „Kevin ist da erfahrener. Ob der so einen Club kennt?“In der Tat, Kevin kennt so einen Club. Wir verabreden uns für das nächste Wochenende.„‚Fucking Hell’ ist ein berüchtigter, schwuler Gay Bondage und Leder Club in versteckten, alten Hinterhöfen in der Altstadt von Kempen, knapp eine halbe Stunde von uns entfernt“, erklärt uns Kevin.Justin und ich haben den Namen auch schon irgendwie gehört, aber natürlich nicht den Mut gehabt, dort aufzukreuzen. Außerdem nimmt dieser Club es mit der Ausweiskontrolle nicht genau, informiert uns Kevin. Man kann manchmal auch Minderjährige dort finden. Doch wir vier sind volljährig. Zarif macht große, nachdenkliche Augen und zögert.„Bondage und BDSM können richtig Spaß machen und sind sehr aufschlussreich”, versucht Kevin ihn zu überzeugen.„In Ordnung”, sagt der junge Syrer jetzt „Zu viert kann uns wohl nicht viel passieren.”Samstag ist es soweit. Justin hat den Tag bei mir verbracht. Gemeinsam duschen wir uns und ziehen uns für den Club an. Ich ziehe mir Boxershorts, enge Jeans und ein T-Shirt an.„Nein, nicht die anziehen, Adrian. Trag diese!“ „Ach, Justin. Das kann ich echt nicht anziehen. Ich würde mit einem Sc***d auf dem Rücken rumlaufen ‚Leg’ mich flach und fick’ mich’, wenn ich das heute Abend in einem schwulen Lederclub anziehe“, murre ich.Andererseits ist es noch Sommer und die Nächte sind warm. Da kann man sich schon mal etwas leichter anziehen. Mein Freund hat doch irgendwie Recht. Wir sind dabei ins niederrheinische Rotlichtviertel zu gehen, in einen Club, wo man hingeht und ganz sicher auch in der Gefahr ist, angegrabscht und durchgefickt zu werden, wenn man das will. Aber nur, wenn man das will…Ich nehme einen roten, knappen und knallengen Minislip, das eng sitzende Netz-Muscleshirt und die hautengen Jeans von seinen Armen, über deren tief sitzenden Bund der rote Minislip und einige vorwitzige Schamhaare zwischen Slip und Gürtel herauslugen würden, und schlüpfe in die ‚Fick-mich’ Kleider. Scheiß der Hund drauf! Justin ist halkalı escort stark und wird auf mich aufpassen.Auch mein Freund sieht heute ganz anders aus als sonst. Er hat so hauchdünne, enge, weiße Baumwollhosen an, durch die man seinen weißen Minislip sogar durchschimmern sieht. Dazu ein weißes Hemd, das weit offen getragen, ein silbernes Kettchen auf seiner breiten Brust und bei Bewegungen auch einen seiner roten Nippel zeigt. Justin sieht heuten Abend zum Anbeißen aus.Gegen Acht holen Kevin und Zarif uns ab. Die Fahrt ist nur knapp eine halbe Stunde. Kevin parkt den Wagen. Wir gehen durch eine schmale Gasse mit uralten Fachwerkhäusern. Unser Führer lotst uns in eine noch engere Nebenstraße und dann in einen rot beleuchteten breiten Hauseingang. Ein stabiler Türhüter lässt uns nach kurzer Gesichtskontrolle ein. Kein Ausweis, wie ich erwartet hatte. Aber was soll’s? Wir sind achtzehn.Hardcore Pornofilme laufen auf Monitoren, die praktisch in jeder Ecke und in jedem versteckten Winkel stehen. Die Beleuchtung im Hauptraum ist schwach, und die Musik ist laut genug, dass wir die Vibrationen am ganzen Körper fühlen. Auf der langen Bar wechseln sich blutjunge Männer in Stringtangas bei einem lasziven Pole-Dancing ab. Justin ist sofort umringt von virilen, jungen Lederkerlen. Ich sehe lächelnd zu, wie er jetzt eine Art Lap Dance auf dem Schoß eines dunkelhäutigen, muskelbepackten Arabers mit gepiercten Nippeln veranstaltet, der ihm wohl besonders gefällt. Er ist wohl an diesem Abend besonders abenteuerlustig, und das Silberkettchen an seiner nackten Brust im offen stehenden, weißen Hemd ist für manche Lederkerle die absolute Provokation. Ich bin nicht überrascht, dass einige femininere Jungs die Beule in seiner Hose befühlen. Wie wird der Abend für ihn und mich enden? Und was machen Kevin und Zarif?Wir setzen uns an die Bar und sehen den Jungs beim Stangentanz zu. Ein geschmeidiger, junger Rotschopf mit guter Muskulatur und noch besserer Flexibilität an der Stange nimmt mich gefangen. Ich rücke meinen Barstuhl direkt unter ihn und trinke ein Bier, wobei ich kaum ein Auge von ihm lasse. Sein Tanz ist erotisch, sexy und streichelt meine Libido. Jetzt sehe ich Kevin, der einige Stühle rechts von uns sitzt und taksim escort auf Zarif einredet, als einer der jungen Tänzer seine Stange verlässt. Ich gehe kurz zu ihnen.„Stöhn’ etwas, spreiz’ deine Beine weit, mach’ deinen Oberkörper nackt und zeig’ die Beule von deinen Pimmel in deiner engen Jeans. Du siehst so gut aus, Zarif, dass du hundert pro mehr als einen Bewunderer an diesem Abend hast“, erklärt Kevin seinem Freund. „Und ich passe auf dich auf.“„Okay, ich tanze. Jetzt bin ich etwas beruhigter“, nickt der junge Syrer, und ich kehre an meinen Platz zurück.Zarif springt auf die Theke, streift sich das T-Shirt ab und greift nach der Stange. Sein zierlicher Körper mit der braunen Haut gefällt hier vielen Kerlen. Etwas Ähnliches hat der junge Syrer nie in seinem Leben getan. Aber die Stange ist etwas, an dem er hängen und meine körperlichen Reize zeigen kann. Jetzt zieht er sogar seine Jeans aus und wirft sie Kevin zu.In einer verführerischen Pose drapiert Zarif seinen Körper an der Stange. Musik setzt ein. Je t’aime von Serge Gainsbourg und Jane Birkin.Je t’aimeoh, oui je t’aime!moi non plusoh, mon amour…comme la vague irrésoluEr begint sich erotisch zu der einschmeichelnden Melodie zu bewegen. Bereits nach einer Minute fühlt Zarif sich wohl und reibt durch den dünnen Stoff seiner engen Briefs seinen sich versteifenden Penis an der Stange auf und ab. Es dauert nicht lange, und er hat eine gut sichtbare Erektion. Seine Nippel sind steif geworden und stehen sichtbar spitz vor. je vais je vais et je viensentre tes reinset jeme retiens-Die Kerle johlen, denn nun treten zwei ganz andere Typen auf. Sie sind nackt. Ihre muskulösen Körper glänzen eingeölt im Scheinwerferlicht. Einer streift Zarif die Unterhose ab. Nun können alle Zuschauer seinen steifen Penis sehen. Der junge Syrer hält sich an der Stange mit den Händen über seinem Kopf fest, das ist eine sehr erotische Stellung. Er stöhnt laut auf, als einer der Muskelkerle seine erigierte Rute in den Mund nimmt und an ihr saugt.Sekundenschnell hat Zarif eine Erektion, wie schon lange nicht mehr. Er fühle, wie der andere Tänzer ihn ein wenig von der Stange zieht.„Greif’ um“, flüstert er Zarif aufgeregt zu. „Den Bauch an die Stange.“oh, oui je t’aime!moi non plusoh mon amour…tu es la vague, moi şişli escort l’île nuetu va et tu viensentre mes reinstu vas et tu viensentre mes reinset je te rejoinsKevins Freund hängt nun in ähnlicher Stellung wie vorher, nur sein Bauch berührt jetzt die Stange. Der muskulöse Tänzer dreht ihn zur Seite, so dass die Zuschauer seinen braunen Körper jetzt im Profil sehen. Der andere muskulöse Kerl kniet vor Zarif und hat dessen Schwanz im Mund, während der erste den Arsch des Syrerjungen gut fettet, so dass sein massives Rohr recht leicht in mich gleitet. Justin hatte sich in gewissem Abstand neben mich gesetzt, wo ein Kerl mit den silbernen Kettchen an seiner Brust spielt. Ich fühle, wie zwei muskulöse Arme sich links und rechts von mir um mich schieben, und zwei massive Pranken sich auf die Theke legen. Ich bin irgendwie umarmt, aber nicht eng. Eine sonore Bariton-Stimme dringt in mein Ohr. Sie übertönt die Musik.„Findest du den Showfick geil, mein Junge?“je vais je vais et je viensentre tes reinset jeme retiens-Die drei Tänzer machen wirklich eine gute Show. Zarif wird von einem hart gefickt und gleichzeitig geblasen. Er muss das laute Stöhnen nicht schauspielern. Der zierliche, junge Syrer schmiegt sich an die Stange und sieht alle Augen auf sich gerichtet. Gerade das erhöht seine Erregung. Anscheinend hat er exhibitionistische Anwandlungen.Der nackte Muskelgott fickt ihn hodentief, dann wird er hektisch. Alle warten darauf, dass er zum Höhepunkt kommt. Aber er spritzt nicht in Zarif ab. Damit die Zuschauer sehen können, dass er einen Samenerguss hat, zieht er seinen Schwanz aus ihm und schießt seine volle Ladung gegen seinen Anus. Die cremige Sauce läuft Zarifs Ritze herunter und tropft auf die Theke, wo viele Gäste den Geschmack testen.Zarif steigt von der Theke und zieht sich wieder an. Auch Justin steht auf. Alle drei kommen jetzt zu mir. Der Mann, hinter mir zieht sich murrend zurück.„Lasst uns nach unten gehen und ein paar harte Spiele machen. Für mich ist es etwas zu voll und laut hier oben geworden“, schlägt Kevin vor.„Harte Spiele?“ frage ich. „BDSM? Spanking?“„Ja. Dafür ist der Club hier berühmt. Man muss es sehen und an sich selbst erleben, um es zu verstehen. Macht ihr mit, Jungs?“Ich nicke, Justin und Zarif auch. Genau deshalb sind wir dich hierhin gekommen.„Okay, Jungs. Diese Spiele können wir nur machen, wenn wir jetzt nach unten gehen. Die untere Etage mit den Kerkern ist viel größer als hier das Erdgeschoss.“Kevin weist uns den Weg durch die Menge. Zarif ist an seinem Arm. Justin und ich folgen ihnen auf dem Fuße. Gemeinsam gehen wir gespannt die Treppe hinunter ins Untergeschoß.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın