So wurde ich zum Cuckold

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

So wurde ich zum CuckoldDas ist mein erster Erfahrungsbericht, und ich hoffe es gefällt euch.Ich Frank 33, schlank, normal gebaut mit 15×4 bin mit meiner Frau Nadine 28, schlank, knackiger Arsch und schöne Brüste 75B, wir sind seit 4 Verheiratet und alles läuft prima in unserer Beziehung, außer das sie etwas offener im Thema Sex sein dürfte. Die Geschichte begann vor ca. einem Jahr.Wir haben regelmäßig Sex, wobei es bei Normalen Stellungen bleibt, kein Anal, Oral ja aber nicht bis zum Schluss und am liebsten nur zu Hause. Eines Tages bin ich beim Sex davon angefangen, wie es wäre wenn jetzt noch ein zweiter Mann da wäre, dem sie einen blasen würde, und steckte ihr dabei meinen Finger in den Mund, den sie zu meiner Verwunderung kräftig saugte. Nach dem Sex verloren wir kein Wort darüber und alles lief normal weiter, bis ich nach einiger zweit mal wieder davon anfing. So wurde es immer häufiger ein Thema beim Sex, die Personen bekamen aber nie Gesichter oder Namen, also keine Leute die es gab. Eines Tages nach dem Sex fragte sie mich ob ich das wirklich wolle oder ob es nur Phantasien sein, ich antwortet ihr Wahrheitsgemäß, das mich der Gedanke sehr geil macht. Aber anstatt sich zu freuen, brach sie in Tränen aus und meinte das sie doch keine ***** wäre die mit jedem fickt usw. Also wurde in der nächsten zeit nicht mehr darüber gesprochen, bis sie eines Tages beim Fernsehen zu mir sagte „ Den Schauspieler finde ich super, dürfte mich ficken und zwar so wie er es will“.Als wir Sex hatten, nutzte ich die Gunst der Stunde und sagte ihr das sie die Augen schließen solle und sich vorstellen das ihr Schauspieler sie grade Ficken würde. Zu meiner Verwunderung ging sie tierisch ab und sagte immer wieder „Fick mich egal in welches loch“, und ich wurde stutzig, und fragte vorsichtig nach.“ In welches loch darf er dich ficken?“Sie ganz trocken ohne die Augen zu öffnen „ In alle drei, er darf sogar mein Arsch ficken und ich blase ihm danach noch einen“!Die Worte reichten mir und ich spritzte ab.So ging es eine ganze Weile, und unsere „Mitspieler“ bekamen immer neue Gesichter von Personen die wir kennenlernten. Für Nadine war klar, dass es real nie passieren würde, aber es brachte Abwechslung in unser Liebesleben. So ging es über mehrere Monate und ich wurde immer mutiger, und fing an bei den Gesprächen mir meinem Finger an ihrer Rosette zu spielen, was sie sonst immer direkt beendete. Jetzt ließ sie es zu und fing an es zu genießen, sogar, wenn ich sie leckte, und dann „zufällig“ über ihre Rosette leckte. Es ging soweit, dass ich sie sogar direkt an der Rosette lecken durfte ohne die Fotze vorher zu lecken. Sie wurde immer offener, und sagte mir beim Einkaufsbummel so ganz nebenbei ins Ohr „Der Typ da vorne, der dürfte mich auch ficken“, was bei mir in der Hose gleich bemerkbar wurde. Sie genoss dieses Spielchen immer mehr und entdeckte immer mehr meine devote Ader. Wir fuhren an einem Sonntag in die Sauna um mal wider richtig zu entspannen, und genossen es beide sehr. Als wir dann alleine in der Sauna lagen, fing sie an mit meinem Schwanz zu spielen, der sofort hart wurde und steil vom Körper abstand. Als weitere Personen in die Sauna kamen, stand sie plötzlich auf und meinte zu mir „Wenn du unbedingt raus willst, dann gehen wir. Oder willst du doch nicht?“Ich merkte wie ich knall rot im Gesicht wurde, band mein Handtuch stramm um meine Hüften, so das es nicht auffiel das ich einen Ständer hatte. So ging es wieder eine Weile, und im Sommer fragte ich sie des Öfteren ob sie nicht mal für mich im Rock oder Kleid ohne Slip ausgehen wolle, was sie ohne groß nachzudenken verneinte.Wenn wir Sex hatten, sprach sie immer davon das sie den ganzen Tag ohne Slip rumgelaufen wäre und sich von verschiedenen Typen hat ficken lassen. Ich ging einen Schritt weiter und fragte welche löcher gefickt wurden und ob die Typen auch immer ein Kondom benutzt haben. Sie sagte das sie in alle löcher gefickt wurde und keiner ein Kondom benutzt hat das sie ja Verhütet. Und dann setzte sie noch eins drauf und sagte mir, „Wenn mich die anderen mit Kondom ficken sollen, nimmst du ab jetzt auch eins, willst du das?“ Das hat gesessen. Nein natürlich nicht, ich bin ja froh das ich diese Dinger nicht gebrauche.So blieb es beim Sex und die Geschichten wiederholten sich nun Regelmäßig, so das ich mir mal wieder was neues einfallen lassen musste. Ich fing damit an, das sie sich doch mal auf Partys von Typen anbaggern lassen soll, da sie jeden haben könnte, tuzla escort auch von diesem Vorschlag war sie nur beim Sex offen, danach wurde es wieder abgelehnt.Dann waren wir von Bekannten zur Hochzeit eingeladen worden, wo ich mir nicht viele Hoffnungen machen brauchte, da man die meisten Leute da ja kannte. Also machten wir uns am besagten Tag fertig und fuhren zur Hochzeit!Nach Essen unterhielten wir uns mit verschieden Personen, so das wir nicht die ganze Zeit zusammen waren. Wir trafen jedoch immer wieder aufeinander, wobei ich meiner Frau immer wieder an ihren knackigen Arsch fasste, der in Ihrem engen Kleid sehr gut zur Geltung kam, und ihr String sich deutlich abzeichnete. Dann ging das Tanzen los, wofür ich mich überhaupt nicht begeistern kann, so stand ich mit Freunden an der Theke und der Alkohol floss in Strömen. Als ich mal wieder nach meiner Frau Ausschau hielt, sah ich sie mit einem Mann so um die 40 auf der Tanzfläche, wo er sie von links nach rechts schob beim Tanzen. Nach ca. eine Stunde sah ich das sie immer noch am Tanzen waren und der Herr den ich nicht kannte, seine Hand mittlerweile auf dem Arsch meiner frau hatte und man konnte sehen das er immer wieder die Konturen ihres String´s nachging.In diesem Moment kam ein starkes Gefühl von Eifersucht in mit hoch, ich wollte ihr aber keine Szene machen und lies sie weiter Tanzen ohne was zu sagen.Nach einiger Zeit musste ich mal zur Toilette und merkte das der Herr an der Theke stand und meine Frau nicht mehr auf der Tanzfläche war. Als ich vor der Toilette ankam, kam sie mir entgegen mit einem Lächeln im Gesicht. Sie gab mir flüchtig einen Kuss und ging zurück zur Tanzfläche. Aber was hatte sie in ihrer Hand? Ich konnte es nicht erkennen und machte mir weiter keine Gedanken darüber. Ich ging zur Toilette und dann wieder zur Theke, wo meine Frau stand und sich mit dem Mann unterhielt.Ich stellte mich zu meinen Freunden und Nadine stand mit dem Rücken zu mir und ich konnte ihren geilen Arsch sehen und mir fiel auf, dass die Konturen ihres Strings nicht mehr sehen. Das konnte doch nicht war sein, sie hat den String ausgezogen, als sie eben auf der Toilette war. Was sollte ich tun, das Gespräch unterbrechen und sie fragen? Ich ging ein Schritt näher und fasste ihr an den Arsch um zu fühlen ob ich mich Täuschte, wurde jedoch in meiner Meinung bestätigt. Was mich jedoch noch mehr wunderte, sie hat dich nicht mal umgesehen wer ihr an den Arsch fasst.Als ihr Tanzpartner den Raum verließ, drehte sie sich um und wunderte sich das ich hinter ihr stand. Ich fragte sie leise in ihr Ohr, „warum hast du den String ausgezogen?“ worauf sie nur ganz knapp antwortete das sie ihn ausgezogen hätte, da er ganz nass war und Thomas ( so hieß der Mann) ihn gerne haben wollte. Mir fehlten in diesem Moment die Worte und sie meinte nur, „Du hast doch immer gewollt das mich ein anderer Mann fickt, und heute ist es so weit“. Jetzt wusste ich gar nicht mehr was ich denken sollte, merkte jedoch das es wie ein Messerstich ins Herz war. Wollte ich es wirklich? Oder soll ich hier einen Schlussstrich ziehen?Sie beugte sich zu mir und meinte nur wenn ich zusehen möchte, sollte ich gleich rauskommen auf den Parkplatz aber bloß nicht eingreifen oder zu nahe kommen, und weg war sie.Ich ging raus auf den Parkplatz und konnte noch sehen wie sie mit Thomas um die Ecke ging. Erst jetzt merkte ich, das mein Schwanz so hart war wie noch nie zuvor. Als ich um die Ecke ging, sah ich die beiden , er an ein Auto gelehnt und sie davor und blies seinen Schwanz. (Mir hatte sie in der Öffentlichkeit nie einen geblasen). Ich blieb stehen und beobachtete das Geschehen aus sicherer Entfernung. Dann stand sie auf, zog ihren Rock hoch und er machte sie an ihr zu schaffen. Er drehte sie nach vorne gebeugt über die Motorhaube, und stieß ohne große Vorwarnung seinen Riesigen Schanz in ihre Fotze. Sie stöhnte laut auf und sagte Worte wie „Endlich mal ganz ausgefüllt, und richtiger Schwanz“ uns so weiter.Ich traute meinen Ohren nicht, aber es war deutlich und sie wiederholte es mehrfach. Es ging eine ganze Weile, bis sie kam, und sich auf die Motorhaube fallen ließ. Thomas hatte jedoch noch nicht genug und machte weiter, bis er plötzlich seinen Schwanz aus ihr zog und ohne lange zu warten an ihre Rosette ansetzte. Jetzt wollte Nadine sich drehen, er lies ihr aber gar nicht die Möglichkeit und die Eichel war schon drin. Er ließ ihr etwas zeit, und schob in langsam aber bestimmend escort tuzla bis zum Anschlag rein. Sie blieb einfach liegen und lies ihr machen, bis er in ihren Arsch Abspritzte.Thomas zog sich zurück, gab ihr einen Kuss und eine Visitenkarte und sagte Nadine das sie sich ja melden kann wenn sie mal wieder einen richtigen Schwanz bräuchte.Als er weg war, ging ich zu meiner Frau, die noch immer am ganzen Körper zuckte, und sprach sie an ob sie noch bleiben wolle oder ob wir nach Hause fahren sollen.Ich sagt ihr das ich alles gesehen habe und nun so geil wäre und sie noch gerne Ficken möchte. Sie sagte mir, das ich mir einen runterholen solle, denn sie würde meinen kleinen Schwanz ja doch nicht spüren würde. Mir schossen Tränen in die Augen, denn so hatte ich es mir nicht vorgestellt. Wir fuhren nach Hause wo wir nochmal über das erlebte Sprachen, wobei sie mir anbot, das ich sie lecken darf wenn ich mir einen runter hole. Ich wollte grade mit meiner Zunge an ihren Kitzler lecken, als sie mich zurück stieß und meinte, „ Sonst willst du doch auch immer mein Arsch lecken, also wenn lecken dann da. Schließlich gibt es da was zum Sauberlecken.“ Ohne groß drüber nachzudenken, fing ich an sie zu lecken und holte mir selber einen runter, es dauerte nicht lange und ich spritze eine riesen Ladung auf das Bettlaken. Sie drehte sich ohne Worte um und schlief ein, ich konnte nicht schlafen und machte mir viele Gedanke. „Wollte ich das so wirklich?“ Die Antwort konnte ich mir selber geben! „Ja, ich wollte“Am nächsten morgen wachte sie auf und sagte mir das sie noch nie so gekommen ist und ich sie jetzt nur noch ficken darf wenn Thomas keine zeit für sie hat.Und so begann mein Leben als Cuckold.Heute darf ich sie nur noch ganz selten ficken, und Thomas ist auch nicht der einzige der sie Regelmäßig fickt. Und keiner benutzt ein Kondom, damit meine Frau mich noch ein bisschen Quälen kann, indem ich sie immer sauber lecken muss. Wie es weiter geht kann man nur abwarten!!Jetzt leben wir seit einiger Zeit so, das meine Frau Regelmäßig mit anderen männern fickt, und ich sie danach lecken darf und mir dabei einen runterholen.An den Tagen wo sie keinen anderen Mann findet, darf ich sie ficken und auch in ihr abspritzen.Seit ca. vier Wochen, laden wir regelmäßig am Wochenende 6-7 Männer für einen GB zu uns ein, wobei wir bei den Männern die einen Aktuellen Test vorweisen können, auf Kondome verzichten. An diesen Abenden darf ich auch mitmachen, jedoch erst in in abspritzen wenn alle anderen gegangen sind. Der Grund das wir immer mehr als einen Mann einladen, ist der, das Nadine seit 8 Wochen nicht mehr verhütet und wenn sie Schwanger werden sollte, möchten wir nicht wissen von wem, damit es später keine probleme gibt.Ich hätte nie gedacht, das mich die Situation so geil macht und ich damit leben kann, aber es klappt wirklich gut. Ich bin Sexuell so Befriedigt wie noch nie, obwohl Nadine mehrmals die Woche Sex hat und ich nur noch wenn wir die Männer zu uns einladen!Meine Befriedigung liegt Mittlerweile mehr darin, das ich nach ihren Treffen das Sperma aus beiden Löchern lecken darf und mich dabei befriedige, als wenn ich sie ficken darf.Wir warten mal ob, ob der Bauch von nadine dicker wird, denn das würde mich sehr erregen.Hallo, seit zwei Wochen ist Nadine jetzt überfällig mit ihrer Regel, so das wir einen Schwangerschaftstest gemacht haben, der Test war wie von uns erhofft Positiv.Das macht nadine so glücklich und auch so geil, das sie am liebsen jeden abend eine kleine Herrenrunde einladen würde um sich weiter von richtigen Schwänzen ficken zu lassen und nicht von meiner kleinen “Luftpumpe” wie sie meinen kleinen Schwanz immer nennt.Sie hat mir gestern gesagt, das sie für mich gerne einen Keuschheitsgürtel CB6000 kaufen möchte, da sie nicht mehr von mir gefickt werden möchte. Damit ich aber nicht auf die Gedanken komme eine andere Frau zu ficken, möchte sie mich verschließen und sie behällt die Schlüssel.Mich reitzt der Gedanke, ständig unter meiner Kleidung dieses ding tragen zu müssen sehr, aber wie sieht es mit den Toilettengängen aus, zum eispiel bei der Arbeit oder am Wochenende wenn ich mit Kumpels in die Kneipe gehe?! Wenn ich daran denke, bekomme ich ein bisschen Angst, die ganze sache könnte an die Öffentlichkeit kommen. Oder wenn mir mal was passieren sollte und ich zum Arzt oder ins Krankenhaus muss? Wie reagieren Ärzte oder Krankenschwestern auf mich?Nadine ist das alles egal, sie möchte die kontrolle tuzla escort bayan darüber haben wann ich mich befriedige und will verhindern das ich meinen kleinen Schwanz in eine andere Votze stecke.Wir warten mal ab, wie sich die Schwangerschaft entwickelt, und ob sie weiterhin fast jeden abend unterwegs ist oder Männer zu uns einläd die sie stundenlang ficken.Mich stört es bis jetzt überhaupt nicht, solange ich ihr Nachts wenn sie in Bett kommt, weiterhin beide Löcher sauberlecken darf/muss!Es ist jedes mal so, das ich schon schlafe wenn sie ins Bett kommt, sie sich auf mein Gesicht hockt und ich ihr die Votze sauberlecken muss. Wenn das geschafft ist, rutscht sie weiter auf meinem Gesicht, so das ich ihre Rosette lecken kann. Es war bis jetzt immer so, das wenn ich ihre Rosette lecke, sie anfängt zu drücken, so das es etwas Pupst, und dabei immer Schwallweise sperme rauskommt. Erst wenn nichts mehr kommt und alles sauber ist, legt sie sich schlafen. Oft ist es so, das ich nicht wieder einschlafen kann, da ich mir Gedanken mache, wer und wieviel Männer sie heute gefickt haben, und wr ihr in den Arsch spitzen durfte. Den Geschmack von ihrem Sperma Arsch habe ich teilweise morgens noch im Mund!Wir warten mal ab, ob sie es mit dem Keuschheitsgürtel ernst mient und ob ihre Lust auf andere Männer in der Schwangerschaft vielleicht etwas nachlässt.Hallo zusammen, der Bauch von Nadine wird zwar noch nicht sichtbar dicker, aber dafür werden ihre Brüste straffer. Seit fast einer Woche darf ich sie nicht mehr an die Fotze und an die brüste fassen, auch lecken darf ich sie nur noch an der Rosette. Sollte ich mal zu weit an die Fotze kommen beim Rosette lecken, ist sofort schluss und sie läßt mich gar nicht mehr ran. Ich habe ihr gesagt, das ich ihr das Sperma weiter aus der Fotze lecken möchte um auch meine Befriedigung zu erreichen, was sie mir jedoch nicht erlaubt. Wenn ich geil auf den geschmackt vom fremden sperma und ihrem Saft wäre, könnte ich ja morgens wenn sie sich Duscht, Ihren Tanga nehmen und am Zwickel lutschen, denn da sei ja schließlich genug dran. Da ich ja durch den Keuschheitsgürtel keine möglcihkeit habe mich zu befriedigen, nehme ich dieses angebot gerne an und lutsche jeden morgen an ihren Tangas um meine Befriedigung zu bekommen.Gestern hat Nadine mich dann vor ihrer Freundinn bloß gestellt, als ich aus der Dusche kam, und mich grade abgetrocknetz habe, stehe ich Nackt nur mit meinem KG vor dem spiegel und will mich anziehen, als sie mit ihrer besten Freundinn reinplatzt. Ihre Freundinn schat mich an, und dann sieht sie meinen KG und fängt an zu lachen. Nadine tut so als wenn nichts wäre und sagt ganz trocken, das der kleine Schwanz es nicht verdient hätte frei zu sein und das ich sie schon lange nicht mehr ficken dürfte. Als Ulrike wieder zu sich kam, fragte sie von wem Nadine denn Schwanger sei, worauf Nadine ihr dann die ganze Geschichte erzählt hat. Auch hat sie erzählt das ich in meinen KG spritze wenn ich ihre Tangas und fremdes sperma lutsche. Ich wurde knall rot, und habe nur noch fluchtartig das Badezimmer verlassen.Als Nadine gestern Abend von ihrem Fickdate nach Hause kam, erzählte sie mir das Ulrike sie auf eine gute Idee gebracht habe, was sie mit mir anstellen solle.Leider hat sie mir noch nicht gesagt was das ist, aber ich denke ich werde es bals erfahrenHallo, der Bauch von Nadine wächst jetzt immer mehr zu Kugel, und mittlerwile darf ich ihr wieder beide löcher leckenKeuschheitsgürtel abgenommen hat und ich sie ficken durfte. Leider dauerte der Akt nicht sehr lange, denn ich spritzte nach nicht mal 2 minuten direkt ab. Nadine hat jetzt auch nur noch einen festen Hausfreund und keine wechselnen Partner mehr! Ihr Hausfreund ist gut 15 Jahre älter als sie und befriedigt sie sehr gut, wenn er jedoch Geschäftlich mal unterwegs ist, darf ich ran! Jeden abend wenn wir ins Bett gehen, muß ich ihren Körper mit Pflegeöl einre3iben, damit die haut nicht reißt, wo ich dann natürlich auch ihre brüste streichel. Die Brüste sind mittlerweise schon 1-2 Körpchengrößen gewachsen.Wir haben den spitzboden in unserem haus mittlerweile ausgebaut und 2 Zimmer eingerichtet, damit Stefan (so heißt ihr Hausfreund) bei uns einziehen konnte, damit sie dann nach lust und laune zu ihm gehen kann um sich ficken lassen!Mir gefällt der Gedanke sehr gut, denn so ist sie jede Nacht zu Hause. Bis auf Ulrike, die von Nadine eingeweht wurde, denke alle Bekannten und Verwannten, das wir den Spitzboden an Stefan vermieten, damit wir Finaziell besser klar kommen.Das leben zu dritt ist total super und ich kann nur jedem paar empfehlen, einen festen Hausfreund zu nehmen, denn dadurch ist die Frau sehr ausgeglichen und befriedigt!!!Bis demächst!!gruß

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın